Select Page
Aline-Hochscheid

Anne Daschkey: Drehbuch

vertreten durch

Agent:  Marinus Viktor

Kontakt:  +49 (0) 160 5955 631

marinus.viktor@papercuts-agency.com

Anne Daschkey: Drehbuch

vertreten durch

Agent:  Marinus Viktor

Kontakt:  +49 (0) 160 5955 631

Anne Daschkey

 

Zu meinen ersten Filmerfahrungen gehören Jack Arnold Filme, fragwürdige Klassiker der deutschen Heimatfilmgeschichte und das 50er Jahre Melodram-Remake „Mädchen in Uniform. Inwiefern mich dieser frühe Mix aus Heimat, Melodram und Horror beeinflusst hat, kann man wahrscheinlich am besten beim Lesen meiner Geschichten herausfinden.

Mein Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften und Kulturphilosophie absolvierte ich an der Universität von Amsterdam. Nach einigen Stoffentwicklungspraktika begann ich als freiberufliche Dramaturgin und Lektorin zu arbeiten. Es folgten ein Script Editor Traineeship beim Torino Film Lab und eine Teilnahme am Writers’ Room Lab des Bayerischen Filmzentrums. Dank der Lektüre unzähliger Drehbücher hatte ich mit der Zeit genügend Ideen zusammengeklaut, um mein erstes Drehbuch zu schreiben. Mit einer lesbischen Slackerfigur im Kopf entwickelte ich im Rahmen des Nürnberger Autorenstipendiums das Spielfilmdrehbuch TRIXI (AT). Neben der queer-feministischen Ausrichtung des Projekts war es mir ein Anliegen, eine ambivalente Protagonistin zu erschaffen, die das Publikum gleichermaßen vor den Kopf stößt wie emotional an sich bindet.

Ich versuche den Abgründen meiner Figuren mit Zuneigung zu begegnen und halte mich dabei bevorzugt zwischen Comedy und Drama, Indie und diversem Mainstream auf. Nicht zuletzt ist es mir wichtig, dass meine Geschichten in irgendeiner Form etwas über die Zeit und Gesellschaft aussagen, in der wir leben. Gegenwärtig finden sich in meinen Stoffen die Korrelation von Vergangenheit und Gegenwart, Screwball-Dialoge, Popkultur, Selbstironie, immer wieder zwischenmenschliche Verfehlungen und der ein oder andere (zufällige) Bösewicht.

 

Anne Daschkey

 

Zu meinen ersten Filmerfahrungen gehören Jack Arnold Filme, fragwürdige Klassiker der deutschen Heimatfilmgeschichte und das 50er Jahre Melodram-Remake „Mädchen in Uniform. Inwiefern mich dieser frühe Mix aus Heimat, Melodram und Horror beeinflusst hat, kann man wahrscheinlich am besten beim Lesen meiner Geschichten herausfinden.

Mein Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften und Kulturphilosophie absolvierte ich an der Universität von Amsterdam. Nach einigen Stoffentwicklungspraktika begann ich als freiberufliche Dramaturgin und Lektorin zu arbeiten. Es folgten ein Script Editor Traineeship beim Torino Film Lab und eine Teilnahme am Writers’ Room Lab des Bayerischen Filmzentrums. Dank der Lektüre unzähliger Drehbücher hatte ich mit der Zeit genügend Ideen zusammengeklaut, um mein erstes Drehbuch zu schreiben. Mit einer lesbischen Slackerfigur im Kopf entwickelte ich im Rahmen des Nürnberger Autorenstipendiums das Spielfilmdrehbuch TRIXI (AT). Neben der queer-feministischen Ausrichtung des Projekts war es mir ein Anliegen, eine ambivalente Protagonistin zu erschaffen, die das Publikum gleichermaßen vor den Kopf stößt wie emotional an sich bindet.

Ich versuche den Abgründen meiner Figuren mit Zuneigung zu begegnen und halte mich dabei bevorzugt zwischen Comedy und Drama, Indie und diversem Mainstream auf. Nicht zuletzt ist es mir wichtig, dass meine Geschichten in irgendeiner Form etwas über die Zeit und Gesellschaft aussagen, in der wir leben. Gegenwärtig finden sich in meinen Stoffen die Korrelation von Vergangenheit und Gegenwart, Screwball-Dialoge, Popkultur, Selbstironie, immer wieder zwischenmenschliche Verfehlungen und der ein oder andere (zufällige) Bösewicht.

 

In Entwicklung (Auswahl)

 

     Trixi

Format: Spielfilm, 100 min
Genre: Queer-feministische Comedy
Drehbuch: Anne Daschkey
Regie: Isabell Suba
Produktion: Emerge & See Filmproduktion GmbH & Co KG
Festivals & Awards:
– Projektentwicklungsförderung FFF Bayern 2020
– 5. Platz Emder Drehbuchpreis 2019
– Teilnahme Drehbuchklausur Kitzbühel 2019
– Jury-Preis Drehbuch- Pitching FILMZ 2018
– Autorenstipendium Stadt Nürnberg 2017/18

     (Dis)connected

Format: Miniserie, 7 x 50 min
Genre: Familiendrama
Drehbuch: Anne Daschkey
Produktion: TBD
Festivals & Awards:
– VG-Wort Stipendium

     Parasites

Format: Serie, 8 x 20 min
Genre: Dramedy
Drehbuch: Anne Daschkey
Produktion: TBD

     Race Me

Format: Miniserie, 6 x 45 min
Genre: Young Adult, Drama
Drehbuch: Anne Daschkey
Produktion: Fandango Film und TV Produktions GmbH

     Who the fuck are you?!

Format: Serie, 8 x 25 min
Genre: Dark Dramedy
Drehbuch: Anne Daschkey
Produktion: TBD

Filmografie (Auswahl)

 

2020              Bad Company

Format: Hörspielserie, 27 min, Pilot
Genre: Queer Dark Comedy
Drehbuch: Anne Daschkey
Regie: Elena Zieser
Produktion: Grown Up Films, im Auftrag des MDR

2012              Unter Uns

Sender: RTL
Format:
Daily-Drama
Genre: Medical
Drehbuch: Anne Daschkey (Storylines & Dialogbuch)
Produktion: UFA Serial Drama GmbH

In Entwicklung (Auswahl)

 

           Trixi

Format: Spielfilm, 100 min
Genre: Queer-feministische Comedy
Drehbuch: Anne Daschkey
Regie: Isabell Suba
Produktion: Emerge & See Filmproduktion GmbH & Co KG
Festivals & Awards:
– Projektentwicklungsförderung FFF Bayern 2020
– 5. Platz Emder Drehbuchpreis 2019
– Teilnahme Drehbuchklausur Kitzbühel 2019
– Jury-Preis Drehbuch- Pitching FILMZ 2018
– Autorenstipendium Stadt Nürnberg 2017/18

       (Dis)connected

Format: Miniserie, 7 x 50 min
Genre: Familiendrama
Drehbuch: Anne Daschkey
Produktion: TBD
Festivals & Awards:
– VG-Wort Stipendium

       Parasites

Format: Serie, 8 x 20 min
Genre: Dramedy
Drehbuch: Anne Daschkey
Produktion: TBD

       Unplugged

Format: Serie, 6 x 40 min
Genre: Young Adult, Thriller
Regie: Anne Daschkey
Produktion: TBD

       Race Me

Format: Miniserie, 6 x 45 min
Genre: Young Adult, Drama
Drehbuch: Anne Daschkey
Produktion: Fandango Film und TV Produktions GmbH

       Who the fuck are you?!

Format: Serie, 8 x 25 min
Genre: Dark Dramedy
Drehbuch: Anne Daschkey
Produktion: TBD

Filmografie (Auswahl)

 

2020      Bad Company

Format: Hörspielserie, 27 min, Pilot
Genre: Queer Dark Comedy
Drehbuch: Anne Daschkey
Regie: Elena Zieser
Produktion: Grown Up Films, im Auftrag des MDR

2012      Unter Uns

Sender: RTL
Format:
Daily-Drama
Genre: Medical
Drehbuch: Anne Daschkey (Storylines & Dialogbuch)
Produktion: UFA Serial Drama GmbH